Adventskalender auf Instagram: Tipps für dich als Influencer

stylink, vergütungs-plattform, influencer, instagram geld verdienen, youtube geld verdienen, adventskalender instagram

Die Adventszeit besteht nicht nur aus Plätzchen backen und Weihnachtsshopping, ein Adventskalender darf ebenfalls nicht fehlen. Damit meinen wir nicht nur Adventskalender mit Schokolade oder selbst befüllt für deine Liebsten, sondern auch einen Adventskalender auf Instagram. Ein Must-have für dich als Influencer, um deinen Followern die Weihnachtszeit zu versüßen und deine Reichweite zu steigern. Wie das geht und was du dabei beachten solltest, erklären wir dir jetzt.

Möglichkeiten für Adventskalender auf Instagram

Wenn du in der Vorweihnachtszeit täglich Content auf Instagram bieten möchtest, kannst du als Influencer deinen eigenen Adventskalender starten. Dabei hast du mehrere Möglichkeiten. Wenn du bereit bist, viel Zeit und Arbeit in deinen Insta-Adventskalender zu investieren, kannst du jeden Tag ein neues Türchen für deine Follower bereitstellen. Was sich dahinter verbirgt, hängt ein wenig von deiner Content-Art ab und auch davon, wie viele Goodies oder Budget dir zur Verfügung stehen.

Adventskalender-Gewinnspiele und Giveaways

Klassischerweise veranstalten die meisten Influencer Adventskalender-Gewinnspiele. Hier verlosen sie Produkte aus Kooperationen mit Unternehmen oder bestimmte Lieblingsteile. Gerade am Ende eines Jahres ist vielleicht ein guter Zeitpunkt, einmal nachzusehen, welche Produkte du gerne mit deinen Followern teilen würdest. Du kannst sie dann im Rahmen eines Adventskalender-Gewinnspiels verlosen. Täglich Produkte zu verlosen ist natürlich nicht immer machbar, aber du kannst auch alle paar Tage etwas verschenken und an den “Pause-Tagen” das nächste Giveaway schon einmal anteasern.

Eine weitere Möglichkeit für einen Instagram-Adventskalender: Du stellst Tutorials zur Verfügung. Zum Beispiel für ein festliches Abend-Makeup, ein Rezept für deine liebsten Weihnachtsplätzchen oder eine Anleitung für selbstgebastelte Weihnachtskarten. Eine schöne Grafik, die du mit Canva oder einem ähnlichen Tool erstellst, und einem passenden Zitat oder Spruch erfreut deine Follower sicherlich ebenfalls. Auch ein Gift Guide lässt sich mit einer Verlosung kombinieren. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt! Diese Art von Adventskalender-Aktion lässt sich auch gut mit Produkt-Verlosungen kombinieren.

Weniger Arbeit, mehr Reichweite: “Adventskalender-Sharing”

Auch gut: sich mit anderen Influencern abwechseln. So hat es zum Beispiel Influencerin @janasdiary gemacht. Sie hat sich im Dezember 2020 mit ihrem Mann @leon_dude abgewechselt und an den geraden Tagen ein Türchen geöffnet, er wiederum an den ungeraden Tagen. So wurden auf beiden Accounts Produkte verlost. Vorteile hierbei: Für jeden Account ist es nur halb so viel Arbeit bei der Content-Produktion. Gleichzeitig kann durch die Verlinkung der Profile die Reichweite gesteigert werden, weil man sich gegenseitig neue Follower beschert. So ein gemeinsamer Insta-Adventskalender ist auch mit mehr als zwei Beteiligten denkbar.

Kooperationen mit Brands für einen Adventskalender auf Instagram

Wenn du zu den Influencern gehörst, die nicht jeden Tag ein neues Türchen für die Follower öffnen können oder möchten, sind solche Aktionen wie von Douglas im Jahr 2020 genau das Richtige. 24 Influencer haben täglich auf ihren eigenen Instagram Accounts ihre Lieblingsprodukte von Douglas verlost. Douglas wiederum konnte auf der eigenen Facebook- und Instagram-Seite die Produkte vorstellen sowie die jeweiligen Influencer taggen. Das sorgt für einen zusätzlichen Reichweiten-Push.

Auch eine weihnachtliche Option, statt eines täglichen Adventskalender-Gewinnspiels: eine Wichtel-Aktion. Influencerin Katharina Damm hat 2020 im Rahmen einer Kooperation mit OTTO gewichtelt. Ihre Wichtel-Partner waren @yvonnepferrer sowie @crispyrob. Sie haben sich gegenseitig mit OTTO-Produkten beschenkt und die Aktion auf ihren Instagram Accounts geteilt.

Und was passiert nach dem Adventskalender?

Gewinnspiele auf Instagram bringen zwar oft jede Menge neue Follower und auch neue Reichweite mit sich. Ein weit verbreitetes Problem ist jedoch, dass viele der neuen Follower nach dem Gewinnspiel wieder weg sind. Sie entfolgen dem Profil schnell wieder, wenn es nichts mehr zu gewinnen gibt. Doch diesem Problem kannst du entgegenwirken, indem du die Qualität deines Contents das ganze Jahr aufrecht hältst und dir von einem Instagram-Adventskalender nicht nur den schnellen Erfolg versprichst.

Es geht bei solchen Adventskalender-Gewinnspielen nicht um möglichst viele und teure Produkte zum Verlosen. Vielleicht lässt du dich von der Besinnlichkeit ein wenig anstecken? Zeige deinen Followern nicht nur durch materielle Produkte, dass sie dir am Herzen liegen, sondern auch durch hochwertigen Content, den sie gerne sehen möchten.

Adventskalender auf Instagram: Frühzeitig planen!

Wenn du vorhast, eine Adventskalender-Aktion auf Insta zu starten, solltest du frühzeitig mit der Planung beginnen. Wenn dir Ende November einfällt, dass du ja auch gerne von dem Adventskalender-Boom auf Instagram profitieren würdest, könnte es ziemlich knapp werden. Wenn du einen eigenen Adventskalender anbieten möchtest mit täglichen Posts, benötigst du schon einiges an Vorlaufzeit, um dir kreative Content-Ideen zu überlegen und das Bildmaterial oder sogar Videos dafür zu drehen. Am besten startest du bereits im Oktober mit deiner Planung. So hast du dann selbst genug Zeit, die Adventszeit zu genießen und versinkst nicht im Content-Stress.

Wenn du versuchen möchtest, eine Kooperation in Form einer Adventskalender-Aktion von einem Unternehmen zu ergattern, solltest du noch eher in den Startlöchern stehen. Solche Marketingaktionen von Unternehmen und Brands werden meist im Sommer geplant, wenn die meisten von uns noch gar nicht an Weihnachten denken. Aber auch danach schadet es nie, die Augen offenzuhalten – manche Unternehmen vergeben Kooperationen auch noch kurzfristig vor dem Weihnachtsgeschäft.

Welche Regeln du bei einem Instagram-Gewinnspiel beachten musst, erfährst du bei allfacebook.de.

Wir wünschen dir ganz viel Spaß bei der Planung deines Adventskalenders!

Und auch wir von stylink haben natürlich an etwas gearbeitet. Also freut euch auf Dezember und stay tuned!

Influencer aufgepasst!

Du möchtest mit deinen Insta Stories und YouTube-Videos Geld verdienen? Dann bist du bei stylink genau richtig. Melde dich jetzt kostenlos an!

Jetzt anmelden

 

 

 

 

Über den Autor

Simone Gerhardt

schreibt nicht nur für den stylink-Blog, sondern ist in erster Linie für die pop-up campaigns bei stylink verantwortlich. Auch privat taucht sie täglich ein in Social Media und digitale Trends.

Derzeit gibt es keine Kommentare. Warum läufst du die Dinge nicht ab?

Kategorien

Folge uns:   

Sichere dir alle Rabattcodes von unseren Partnershops mit unserem stylink-Newsletter!