So findest du die besten Black-Friday Deals 

stylink, vergütungs-plattform, influencer, instagram geld verdienen, youtube geld verdienen, Black Friday

 

Jedes Jahr im November, dieses Jahr am 25. November, schlagen die Shopping-Herzen besonders hoch. Denn der Sale des Jahres verspricht viele tolle Deals für Schnäppchenjäger:innen. Damit du Fake-Deals von Echten unterscheiden und wo du besonders viel sparen kannst, bekommst du die Infos in unserem Shopping-Guide zum Black Friday!

1. Liste vorab die Dinge auf, die du wirklich brauchst

Mache dir bereits vor dem Shopping-Event eine Checkliste, um nicht wahllos in den Shoppingrausch zu verfallen. Schließlich geht es darum, Geld zu sparen und Dinge zu kaufen, die man auch wirklich braucht. Denn nur so schonst du dein Shopping-Budget. So könnte deine Pre-Shopping Checkliste aussehen:  

  • Welche Artikel brauche ich wirklich und welche sind optional?
  • Gibt es Dinge, die ich regelmäßig konsumiere (wie Waschmittel / Kosmetika / Parfums etc.)?
  • Welchen Artikeln ordne ich eine hohe bzw. niedrige Priorität zu?
  • Welches Budget steht mir zur Verfügung?  

2. Vergleiche Preise vorab auf Preisvergleichsseiten

Wusstest du, dass beim Black Friday im Durchschnitt nur vier Prozent gespart werden? Das liegt daran, dass wir uns viel zu oft von scheinbar mehrfach vergünstigten Angeboten verführen lassen. Doch wer Zeit in eine kleine Recherche vorab investiert, der spart zusätzlich den ein oder anderen Euro. Deal ist nicht gleich Deal! Lass dich nicht von Countdowns oder anderen Knappheitstheorien verführen. Denn auch wenn es scheint, die Angebote wären nur für kurze Zeit verfügbar und die Produkte fast ausverkauft, ist das meist nicht so. Die Händler möchten dich nur schnell zu einem Verkauf drängen. Auch beim Black Friday hast du genügend Zeit, um über deine Kaufabsicht nachzudenken!

Natürlich spendieren wir dir noch einen cleveren Hack: Zeigst du deinen Followern deine Wishlist oder Shopping-Ausbeute vom Black Friday bei Instagram mit unseren stylinks, bekommst du sogar noch Geld zurück!

3. Datum checken

Die meisten Black Friday Sales beginnen schon vor dem offiziellen Datum am 25.11.2022. Also gilt: Tolle Schnäppchen sind also schon vor dem Black Friday möglich. Oft lohnt es sich, nicht direkt am Black Friday zuzuschlagen, sondern nach dem Wochenende erneut die Angebote zu checken. Vieles, das bis dahin noch nicht verkauft wurde, ist oftmals mehrfach reduziert. Einige Händler lassen den Black Friday gänzlich aus und bieten ihre Produkte bereits Wochen vorher zu vergünstigten Preisen an. Daher riskiere Anfang November mal den ein oder anderen Blick auf deine Wunschprodukte und vergleiche die Preise.

4. Reminder nutzen

Einige Händler bieten dir Reminder an, damit du keine Deals verpasst. Du kannst dich direkt im Shop via E-Mail registrieren, damit dir kein Schnäppchen entgeht. Newsletter sind auch eine super Option, die dich an Deals zu deinen Lieblingsprodukte erinnern. 

stylink, vergütungs-plattform, influencer, instagram geld verdienen, youtube geld verdienen, Black Friday

5. Gutscheine nutzen

Liegen deine Lieblingsprodukte im Warenkorb, geht es weiter zur Bezahlung. Beim Checkout lohnt sich ein zweiter Blick ins Internet. Beim Black Friday erlauben Händler oftmals die Nutzung zusätzlicher Gutscheine, um den Preis der Produkte doppelt zu reduzieren. Die Gutscheine findest du auf bekannten Seiten wie coupons.de oder mydealz.de. Oft bieten diese Seiten auch Coupons für kostenlosen Versand.

6. Flexibel bleiben

Wenn es nicht unbedingt das aktuelle Modell sein muss, dann spitz die Ohren! Vorgängermodelle oder Produkte aus der letzten oder vorletzten Saison sind deutlich günstiger und werden beim Black Friday super gerne angeboten. Egal ob Elektronik, Games, Software, Kleidung oder Haushalt: Trends aus den vorherigen Jahren helfen dir beim Sparen.

7. Halte Ausschau nach Fake-Shops

Tolle Angebote locken nicht nur dich, sondern auch Betrüger an. Nicht jeder Shop, der mit mega Schnäppchen wirbt, ist seriös. Wenn du unsicher bist oder sich dein Bauchgefühl meldet, untersuche die Shops lieber nach ein paar Kritiken, die wir dir hier aufgelistet haben:

  • Schau ins Impressum und erkundige dich nach dem Firmensitz des Unternehmens.
  • Werden mehrere und vor allem sichere Bezahlmethoden (PayPal/Rechnung/Kreditkarte) angeboten?
  • Führt der Shop ein Echtheitszertifikat (Trusted Shops)?
  • Läuft die Website über eine sichere Domain mit SSL-Prüfzertifikat?
  • Gibt es Erfahrungsberichte anderer Käufer:innen im Internet?
  • Findest du neben Impressum auch AGB und eine Widerrufsbelehrung auf der Homepage?

Wenn du dir unsicher bist, solltest du im Zweifelsfall nicht bestellen und schon gar nicht per Vorauskasse bezahlen. Bezahlmethoden, wie PayPal oder Kreditkarte, bieten einen Käuferschutz an und stehen dir, im Falle eines Betruges, zur Seite.

Hast du noch weitere Shopping-Tipps für den Black-Friday parat? Teile diese gerne in den Kommentaren mit uns! Wir wünschen dir eine erfolgreiche Black Friday Week und Happy Shopping!

 

Influencer aufgepasst!

Du möchtest mit deinen Insta Stories und YouTube-Videos Geld verdienen? Dann bist du bei stylink genau richtig. Melde dich jetzt kostenlos an!

Jetzt anmelden

 

Über den Autor

Annika Brockmann

arbeitet als Werkstudentin im Influencer Support bei stylink und schreibt Blogbeiträge rund um aktuelle Trends und Tipps im Bereich Social Media. Nebenbei unterstützt sie das Team in der Erstellung kreativer Newsletter.

Derzeit gibt es keine Kommentare.